Maschinen- und Betriebshilfsring Traunstein e. V.

Istanbul / Dikili / Troja / Ephesus / Kusadasi vom 24. - 31.3.2010

      

Mit den Maschinenringmitgliedern fand vom 24. bis 31. März 2010 diese Wunderschöne Fach- und Kulturreise in die Türkei statt.

Istanbul, das frühere Byzanz und einstige Konstantinopel an der Nahtstelle zwischen Europa uns Asien, trägt offen die Spuren seiner langen abwechslungsreichen Geschichte. Die türkische Millionenstadt am Bosporus ist immer noch eine der interessantesten Metropolen der Welt. Das ehemals oströmische Reich mit ihrer Hauptstadt Byzanz, das Bollwerk des christlichen Abendlandes bezaubert mit ihren Bauwerken auch heute noch jeden Besucher.  Als Tor zu Europa und Asien ist die Türkei ein einzigartiges Land mit der einmaligen geografischen Lage, die Ost und West miteinander verbindet. Erlebt auf unserer Rundreise die Weltmetropole Istanbul, besucht die berühmten Ausgrabungsstätten Ephesos und Pergamon sowie die sagenumwobene Stadt Troja.

        

Das Reiseprogramm:

1. TAG: MÜNCHEN – ISTANBUL
Linienflug von München nach Istanbul. Transfer zum Hotel, Begrüßungscocktail, 3 Übernachtungen in Istanbul
2. TAG: ISTANBUL
Nach dem Frühstück fahren wir zum Hippodrom-Platz, der mit Denkmälern aus aller Welt das Zentrum der Unterhaltung war. Unweit steht das Prachtwerk der osmanischen Sakralarchitektur: die Sultan Ahmet Moschee aus dem 17. Jhr. Bekannt auch als die Blaue Moschee verbirgt dieses Symbol Istanbuls die Synthese aller bisher angewendeten Architekturformen. Hier hat Papst Benedikt XVI. während seines Besuches in Istanbul Andacht gehalten. Danach besuchen wir den Topkapi Palast. Von hier aus regierten die Osmanen ihr gewaltiges Weltreich. Unvorstellbare Kunstwerke verbergen sich in den verschiedenen Bereichen dieser einzigartigen Palastanlage. Danach besuchen wir die Krönung der byzantinischen Architektur, die Hagia Sophia aus dem Jahre 537, die zu den größten Kirchen der Welt zählt. In dieser Kirche befand sich, nach dem Glauben der Christen, der Nabel der Welt.
3. TAG: ISTANBUL
Die Chora Kirche ist sehr bekannt wegen den feinen vergoldeten Mosaiken aus dem Byzantinischen Mittelalter. Die Schönheit dieser Mosaike beeindruckt jeden Besucher. Nach einer Fahrt entlang den mächtigen Landmauern des alten Konstantinopel besuchen wir den Pierre Loti Hügel. Es ist eine von den schönsten Aussichtspunkten von Istanbul. In diesem Stadtteil entstand für die Ehre des Fahnenträgers des Propheten die Eyüp Moschee. Anschließend Bummel durch den berühmten Gewürzbasar und den großen Basar von Istanbul.
4. TAG: ISTANBUL - DARDANELLEN - DIKILI
Nach dem Frühstück fahren wir die Marmara Meer Küste entlang zu den Dardanellen und überqueren die Meerenge mit einer Faehre. In Troja, der sagenumwobenen Stadt, wo die Literatur des Abendlandes florierte betreten wir einen sehr geschichtsträchtigen Boden. Homer hat mit seinen berühmten Epen „Ilias“ und „Odyssee“ den Krieg zwischen den Achäern und Trojanern beschrieben, der nach der Entführung der schönen Helena ausgebrochen war. Anschließend fahren wir nach Dikili. Unterwegs besuchen wir ein typisches türkisches Bauerndorf. Bei einem Rundgang und einer Tasse Tee mit den Einheimischen werden wir die Gastfreundschaft der Türken kennen lernen. Eine Übernachtungen in Dikili.
5. TAG: PERGAMON - KUSADASI
Heute fahren wir nach Pergamon, das besonders wegen den Sendschreiben und mit dem Zeusaltar bekannt ist. Die fast vollplastischen Reliefs des Altars werden heute in Berlin im Pergamon Museum ausgestellt. Hier besichtigen wir auf der Akropolis das steilste Theater der Welt, den Trajan Tempel und die berühmte Bibliothek. Pergamon ist seit Jahrhunderten ein wichtiges Knüpfzentrum. Hier besuchen wir eine Teppichknüpferei und genießen die farbenfrohe Welt der Teppiche. Anschließend fahren wir über Izmir nach Kusadasi. Drei ÜN im Raum Kusadasi.
6. TAG: EPHESUS - WEINDORF
Nach dem Frühstück fahren wir nach Ephesus, wo wir die bedeutendste archäologische Ausgrabungsstätte der Türkei besuchen werden. Hier besichtigen wir das Odeon, die Kuretenstraße, den Hadrian-Tempel, die Celsius –Bibliothek und das größte Theater Anatoliens. Danach besuchen wir das ehemalig griechische Weindorf Sirince. Durch die Kooperation von einem Deutschen und einem Türken, entstand hier eine moderne Weinkelterei.
7. TAG: BIOLOGISCHE MILCH PRODUKTION - FEIGEN
Heute fahren wir Richtung Aydın und besuchen einen organisch-biologischen Milchviehbetrieb und danach ein Institut für die Entwicklung von Feigensorten. Nach dem Besuch der Johannes Basilika, wo sich das Grab des Apostel Johannes, der Artemis Tempel und das Sterbehaus Mutter Marias befinden, fahren wir zum Hotel zurück
 
8. TAG: RÜCKFLUG
Bis zum Flughafentransfer zur freien Verfügung.